04.Spieltag: FV Liedolsheim - VSV Büchig 0:0

04.Spieltag: FV Liedolsheim – VSV Büchig 0:0

Eine Woche nach der Niederlage gegen den VfB Knielingen II wollte der VSV Büchig beim Auswärtsspiel in Liedolsheim wieder dreifach punkten. Diesen Eindruck hatten die Zuschauer zu Beginn der Partie nicht, denn der FVL war in der Anfangsviertelstunde die deutlich bessere Mannschaft und stellte den VSV immer wieder vor Probleme. Die größte Chance verhinderte Kitter, als er eine zu unplatzierte Volleyabnahme von Drammeh parieren konnte. Erst nach und nach kam der VSV besser in die Partie und die junge Mannschaft schaffte es bis zur Halbzeit Torjäger Bolz dreimal in aussichtsreiche Abschlussposition zu bringen, doch dieser konnte leider kein Tor für seine Farben erzielen. Dies lag vor allem am guten FVL-Schlussmann Seith.

In Halbzeit zwei verflachte die Partie dann: Grimm hatte kurz nach der Pause die erste und einzige FVL-Chance, zielte aber über das VSV-Tor. Die Rot-Weißen wurden mit zunehmender Spieldauer auf dem holprigen Untergrund immer stärker und erspielten sich eine optische Überlegenheit, wirklich gefährlich wurde es aber selten vor dem Tor von FVL-Keeper Seith. Dreyers Abschlüsse landeten weit neben dem Tor und Bolz zielte knapp am langen Pfosten vorbei. Zwar spielte der VSV weiter nach vorne, doch oft waren die Pässe der VSV-Akteure zu ungenau oder wurden von der FVL-Defensive doch noch abgefangen. So endete nach langer Zeit eine VSV-Partie mal wieder torlos.

Gegen einen guten Konkurrenten auf jeden Fall ein gewonnener Punkt und im Vergleich zur Vorwoche eine klare Leistungssteigerung. Doch aufgrund der vielen vergebenen Chancen war es dann doch ein wenig enttäuschend mit nur einem Punkt im Gepäck die Heimreise anzutreten. Am kommenden Sonntag empfängt der VSV den Aufsteiger aus Palmbach (16:00 Uhr).

VSV: Kitter, Joram (77. Wallmann), Mickeler, Howe, R.Pfattheicher (84. J.Pfattheicher), Dreyer, H.Hadeler, Hemberle (55. Winter), Tröster (88. Pfitsch), Bolz, Frick

Leave a Reply